PIZnet.de - Arbeitsgemeinschaft Deutscher Patentinformationszentren e.V.

Rahmenbedingungen

Vertraulichkeit

Die im PIZnet zusammengeschlossenen Patentinformationszentren sind als Partner des DPMA zur vertraulichen Behandlung aller im Zusammenhang mit dem Informationsbedarf des Auftraggebers stehenden Fragen verpflichtet.

Zeiträume

Patent- und Fachliteraturrecherchen können retrospektiv über 20 Jahre, aber auch über längere bzw. kürzere Zeiträume entsprechend der speziellen Erfordernisse bis zum jeweils aktuellen Stand der Datenbank, der als jüngstes Aktualisierungsdatum angegeben wird, durchgeführt werden.

Regelmäßige Überwachungsrecherchen werden im allgemeinen monatlich durchgeführt, auf Wunsch auch viertel- oder halbjährlich. Damit erhalten Sie in regelmäßigen Zeitabständen die aktuellen Neuveröffentlichungen zur jeweiligen Themenstellung.

Auftragserteilung

Die Aufträge können formlos direkt an das jeweilige Patentinformationszentrum per E-Mail, Fax oder Post erteilt werden. Generell gilt: Je präziser Ihre Aufgabenstellung definiert ist, desto zielgerichteter kann die Recherche durchgeführt werden. Es sollte jederzeit ein telefonischer Dialog zwischen Auftraggeber und PIZ möglich sein.

Preise / Kosten

Alle Auftragsrecherchen sind  kostenpflichtige Dienstleistungen der Patentinformationszentren.

Auf Grund unterschiedlichen Auftragsumfangs, Datenbestandes und unterschiedlicher Entgeltordnungen können keine Festpreise angegeben werden (außer bei PIZnet Standard-Recherchen).
Die Preise für Recherchen in kostenpflichtigen Datenbanken setzen sich je nach Art der Recherche aus unterschiedlichen Kostenbestandteilen wie Grundgebühr, Datenbankkosten und Kosten für die intellektuelle und manuelle Bearbeitung und Auswertung des Datenbankergebnisses zusammen.
Sie erhalten auf Wunsch vom jeweiligen PIZ einen Kostenvoranschlag.